Berechnungsbeispiele für die Ermittlung von Einsparungen stehen zum Download bereit

Mit der Gründung jedes Energieeffizenz-Netzwerks legen die Teilnehmer ein gemeinsames, kumuliertes Einsparziel zur Steigerung der Energieeffizienz fest. Um Netzwerkträgern, Moderatoren und teilnehmenden Unternehmen das Ermitteln von Energie- und Treibhausgaseinsparungen zu erleichtern, stellt die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke nun online zwei Dokumente mit Beispielrechnungen bereit. Dabei handelt es sich zum einen um praxisnahe Berechnungsbeispiele für unterschiedliche Energieeffizienzmaßnahmen, die die Teilnehmer bei der Kalkulation von Energie- und Treibhausgaseinsparungen unterstützen sollen.

Das zweite Dokument beinhaltet eine Arbeitshilfe für die Aggregation von Einsparungen. Diese zeigt, wie der Netzwerkansprechpartner (Netzwerkträger oder Moderator) die Ergebnisse für das jeweilige Netzwerk zur Übermittlung an das Monitoring-Institut im Kontext des Monitoring-Prozesses aggregieren kann. Dabei handelt es sich nicht um ein Berechnungsprogramm, sondern um einen Beispiel bzw. eine Vorlage für die Übermittlung der aggregierten Daten aus den Netzwerken.

Die Unterlagen der Berechnungsbeispiele sowie die Regelungen zum Monitoring-Prozess stehen im Download-Bereich der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke zur Verfügung.