Energieeffizienz-Tisch der Handwerkskammer Ulm erfolgreich gestartet

Energietisch der Handwerkskammer Ulm

Vertreter der beteiligten Unternehmen des Energietischs der Handwerkskammer Ulm (Copyright: Handwerkskammer Ulm)

Zum Starts ihres ersten Energieeffizienz-Netzwerks lud die Handwerkskammer Ulm am 12. Dezember 2016 zu einer Auftaktveranstaltung ein. Das neu gegründete Netzwerk, der „Energie-Tisch der Handwerkskammer Ulm“, besteht aus sechs handwerklichen Unternehmen aus der Region Ulm (Peter Prinzing GmbH, Holitsch GmbH, Kienzle GmbH, Bäckerei Zoll GmbH, Landmetzgerei Schosser GmbH und Hörmann GmbH Co. KG).

„Durch die Teilnahme am Netzwerk werden die Einsparpotentiale in den Betrieben identifiziert“, so Ulrike Balzow, Technologietransfermanagerin der Handwerkskammer Ulm. „Nach einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Maßnahmen entscheiden die Unternehmer dann, in welcher Reihenfolge die Maßnahmen umgesetzt werden.“ Die beteiligten Handwerksunternehmen versprechen sich von ihrer Teilnahme nicht nur eine Reduzierung der Kosten und einen Imagegewinn, sondern vor allem die höhere Motivation durch Teamarbeit und der Unterstützung durch erfahrene Berater.

Die Veranstaltung am vergangenen Montag war nur der Startpunkt für das erste Netzwerk der Handwerkskammer Ulm. Die eigentliche Arbeit ist in den nächsten drei Jahren zu leisten. Im ersten Projektjahr stehen die Initialanalysen in den Unternehmen an, auf deren Grundlage dann bis Ende 2017 das gemeinsame Energieeinsparziel vereinbart wird. Anschließend geht es in die Umsetzung der Maßnahmen. Im Anschluss an das Projekt soll ein Monitoring installiert werden, um die Auswirkungen auch längerfristig zu verfolgen.

Im kommenden Jahr 2017 soll das zweite Netzwerk der Handwerkskammer Ulm an den Start gehen.