Regionale Koordinatoren für Energieeffizienz-Netzwerke eingeführt

Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass ein zentraler und neutraler Ansprechpartner auf regionaler Ebene ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Verbreitung von Energieeffizienz-Netzwerken ist. Aus diesem Grund haben die Partner der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke beschlossen, die Rolle der regionale Koordinatoren einzuführen, die, zunächst auf Ebene der Bundesländer, als Ansprechpartner für die Netzwerke fungieren.

Die regionalen Koordinatoren übernehmen folgende Aufgaben:

  • Sie werben für die Vorteile und den Nutzen von Energieeffizienz-Netzwerken und verbreiten die Informationsangebote der Initiative (Webseite, Flyer, Leitfaden, etc.). Bei Bedarf organisieren sie Informationsveranstaltungen
  • Sie unterstützen die Vernetzung der regionalen Multiplikatoren, Fachakteure und weiterer Akteure bzw. Interessierten im Bereich Energieeffizienz-Netzwerke.
  • Durch einen regelmäßigen Dialog mit den regionalen Akteuren sorgen sie dafür, dass die regionalen Aktivitäten zum Thema Energieeffizienz-Netzwerken in einer koordinierten bzw. abgestimmten Form durchgeführt werden
  • Im Falle relevanter regionaler Aktivitäten oder Erkenntnisse informieren die regionalen Koordinatoren die Geschäftsstelle der Initiative, sodass diese z. B. darüber berichten oder auf Basis dieser Erkenntnisse ggf. neue Angebote entwickeln kann
  • In allen ihren Aktivitäten verhalten sich die Koordinatoren produkt- und ansichtsneutral

Bisher wurden in rund der Hälfte der Bundesländer ein regionaler Koordinator benannt. Die Kontaktdaten der regionalen Koordinatoren finden Sie in der Netzwerkliste und über die interaktive Landkarte der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke. In den weiteren Bundesländern werden noch Koordinatoren gesucht bzw. benannt.