shutterstock.com/Christian Lagerek

BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz startet

Am 1. April 2019 startet der BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz als weitere Förderoption des technologie- und branchenoffenen Förderpakets für Investitionen in Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft. Der BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz bietet Unternehmen besonders attraktive Förderbedingungen (bis zu 50% der förderfähigen Kosten) und adressiert insbesondere Projekte mit relativ hohen energiebezogenen Investitionskosten, die für eine wirtschaftliche Umsetzung eine höhere Förderung benötigen.

Der BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz ist akteurs-, sektor- und technologieoffen und fördert investive Maßnahmen, bei denen Unternehmen in neue hocheffiziente Technologien investieren sowie den Anteil der erneuerbaren Energien zur Bereitstellung von Prozesswärme ausbauen. Es werden nur Projekte gefördert, die sich ohne Förderung erst nach einem Zeitraum von mindestens vier Jahren rechnen würden. Die Förderentscheidung orientiert sich an der sogenannten Fördereffizienz, d.h. je höher die Energieeinsparung im Vergleich zur Fördersumme, desto besser sind die Chancen im Wettbewerb um die Fördermittel.

Die erste Wettbewerbsrunde startet am 15. April 2019. Weitere Informationen zum BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz finden Sie hier.

Fotonachweis: shutterstock.com/Christian Lagerek