Exklusiv-Online-Tutorial zum Förderwettbewerb Energieeffizienz für Netzwerkakteure

Sie haben bereits eine Idee zur Verbesserung der Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen? Informieren Sie sich über den Förderwettbewerb Energieeffizienz und ergreifen Sie Ihre Chance auf Förderung von bis zu 50 % (ohne Förderdeckel) für investive Maßnahmen in hocheffiziente Technologien oder erneuerbare Prozesswärme.

Nach dem erfolgreichen Start der ersten Wettbewerbsrunde geht es ab Juli 2019 gleich weiter mit der zweiten Runde. Gefördert werden investive Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Unternehmen mit bis zu 50 % (ohne Förderdeckel). Dazu gehören bspw. investive Maßnahmen der Prozess- und Verfahrensumstellungen auf effiziente Technologien, Maßnahmen zur Steigerung der Strom- oder Wärmeeffizienz, Maßnahmen zur Abwärmenutzung oder auch Maßnahmen zur Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien. Inspirationen für förderfähige technische Maßnahmen finden Sie auf der Webseite www.wettbewerb-energieeffizienz.de.

In einem Online-Tutorial am 13. August 2019 können sich Akteure der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke – wie Netzwerkträger, -moderatoren und teilnehmende Netzwerkunternehmen – exklusiv informieren. Dieser ca. einstündige Live-Termin vermittelt kompakt alle Informationen zu den allgemeinen Rahmenbedingungen und zur Antragsstellung für den Förderwettbewerb Energieeffizienz. Zudem können Fragen direkt online an die Experten gestellt werden. Melden Sie sich am besten gleich an!

Der Förderwettbewerb Energieeffizienz ist akteurs-, sektor- und technologieoffen und fördert investive Maßnahmen, die sich ohne finanzielle Unterstützung erst nach einem Zeitraum von mindestens vier Jahren (energiekostenbezogene Amortisationszeit) rechnen würden. Die maximale Fördersumme beträgt fünf Mio. Euro pro Investitionsvorhaben.

Mit dem Fördereffizienz-Rechner kann schnell und einfach geprüft werden, welche Fördereffizienz ein Projekt aufweist und ob ein Vorhaben die Voraussetzung einer energiebezogenen Amortisationszeit von mindestens vier Jahren (ohne Förderung) erfüllt. Zudem kann selbst errechnet werden, wie viel Förderung ein Projekt bekommen kann.

Der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH bietet zusammen mit seinem Kooperationspartner ÖKOTEC Energiemanagement GmbH für interessierte Antragsteller und Multiplikatoren (Netzwerkträger, Berater, Moderatoren) eine umfassende fachliche Beratung und gibt Hinweise zu den Fördermodalitäten des Förderwettbewerbs Energieeffizienz (Kontakt).

Fotonachweis: istockphoto.com – metamorworks