Rückblick: Konferenz bei den Berliner Energietagen am 16. Mai

16.05.2024

Gemeinsam und transparent die Transformation zu Klimaneutralität in Unternehmen und Kommunen gestalten


Welche Herausforderungen gehen für Unternehmen und Kommunen mit der klimaneutralen Transformation einher und wie unterstützt dabei die Netzwerkarbeit? Dazu informierten und diskutierten Expertinnen und Experten aus der Netzwerkwelt auf der gemeinsamen Konferenz der Initiative und der Arbeitsgemeinschaft der Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke Deutschland (AGEEN).

Fast 100 Netzwerkakteure und einige, die es noch werden möchten, trafen sich am 16. Mai zur Konferenz der Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke im Rahmen der Berliner Energietage. Während der dreistündigen Veranstaltung wurden zahlreiche Aspekte der Netzwerkarbeit diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Neben aktuellen Neuerungen bei Fördermöglichkeiten und gesetzlichen Rahmenbedingungen wurde vor allem über den Mehrwert der Netzwerkarbeit für Unternehmen und Kommunen gesprochen. Zudem gab es Impulse zum aktuellen Stand der kommunalen Netzwerke und zu Abwärmenutzung in der Industrie. Die Moderation der Konferenz übernahm Dr. Eberhard von Rottenburg vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI).

Zuschauer und Moderation der Konferenz zur Netzwerkinitiative
Moderiert wurde die Konferenz von Dr. Eberhard von Rottenburg vom BDI. Bildnachweis: Geschäftsstelle der Netzwerkinitiative

Wo geht die Reise mit den Netzwerken hin?

Die Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke befindet sich aktuell im zehnten Jahr ihres Bestehens – ein guter Anlass, auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. Themen, die in den kommenden Jahren auf die Akteure zukommen und zu denen zielgerichtete Angebote benötigt werden, gibt es genügend: Nachhaltigkeit und Klimaneutralität von Unternehmen, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz oder auch die Entwicklung von Meta-Netzwerken für einen verbesserten Austausch unter Netzwerkakteuren. In einem waren sich alle Expertinnen und Experten vor Ort einig: Die Herausforderungen, ob technisch, politisch oder organisatorisch, lassen sich am besten gemeinsam lösen – zum Beispiel in einem Energieeffizienz- und Klimaschutz.

Podiumsvortrag
Steffen Joest, Leiter der Geschäftsstelle der Initiative, zu aktuellen Entwicklungen und Trends aus der Netzwerkarbeit. Bildnachweis: Geschäftsstelle der Initiative
Podiumsvortrag Berliner Energietage
Dr. Ron Lipka, Referatsleiter BMWK, hgab einen Impuls zur Podiumsdiskussion “Änderungen der Gesetze und der Förderlandschaft – Auswirkungen auf die Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke”. Bildnachweis: Geschäftsstelle der Netzwerkinitiative