VKU startet Energieeffizienz-Netzwerk für die Trinkwasserwirtschaft

Auf Intitiative der VKU-Landesgruppen Nordrhein-Westfalen sowie Niedersachsen/Bremen und des Energie-Experten Arcanum Energy wurde das erste Energieeffizienz-Netzwerk für Trinkwaserversorger gegründet. „GR-EEN VKU WASSER I“ ist abgestimmt auf die besonderen Bedürfnisse und Fragestellungen von Trinkwasserversorgern und damit das erste Energieeffizienz-Netzwerk seiner Art in Deutschland.

Der Grundstein für den erfolgreichen Start des neues Netzwerks ist gelegt: Acht Unternehmen haben ihre Teilnahme am ersten Netzwerktreffen im März zugesagt. „Wir freuen uns über die positive Resonanz der Unternehmen und ganz besonders, dass viele Trinkwasserversorger bei der Energieeffizienz ‘Flagge’ zeigen wollen“, kommentiert Guntram Pehlke, Vorsitzender der VKU Landesgruppe NRW. „Die interessierten Unternehmen haben selbst einiges für Energieeffizienz geleistet – jetzt wollen sie den nächsten Schritt gehen. Dafür suchen sie fachlichen Input und besonders den Erfahrungsaustausch mit Kollegen. Die Plattform ‚GR-EEN VKU WASSER I‘ ist hierfür bestens geeignet“, ergänzt Frank Wiegelmann, Vorsitzender der VKU Landesgruppe Niedersachsen/Bremen.

Auf dem Netzwerktreffen wird neben dem ersten Kennenlernen der Teilnehmer, auch das Konzept der Intitiative Energieeffizienz-Netzwerke und die Plattform der gr-EEN vorgestellt werden. Ein zentraler Punkt auf der Agenda wird auch die Festlegung des kumulierten Einsparziels der teilnehmenden Unternehmen und die Anmeldung bei der Netzwerkinitiative sein. Abgerundet wird das Programm durch einen Vortrag zum Thema „Energieeffizienz-Potentiale heben – die Rolle der Digitalisierung richtig einordnen“.

Interessierte Unternehmen haben jetzt noch die Möglichkeit, Mitglied des Netzwerks zu werden. Weitere Informationen sowie Kontaktdaten zum gr-EEN finden Sie hier.

Foto: ©shutterstock.com/Yeltsova Margarita